Mein Schwerpunkt

Was ist denn Ihr Schwerpunkt?

(Bild:über Canva Design)

In letzter Zeit suchten mich stark erschöpfte, chronisch ausgebrannte Fälle auf. Da heutzutage Menschen die Zeit fehlt, sah ich mich in der Pflicht schnell helfende Zusatzmaßnahmen mit einzubauen! Ich biete daher, begleitend zur Grundtherapie, gerne auch aufbauende Infusionen an, die auch eine nervlich stabilisierende Komponente haben.
Wenn mir ein Schwerpunkt einfällt, dann chronische Erschöpfungen aufzubauen. Denn hier reiht sich wie ein Dominoeffekt alles andere auch an. Zum Beispiel der Darm, die Hormone.
All das gerät aus dem Ruder!
Da die Meisten mit Darmflora Problemen zu tun haben, beziehe ich auch den Darm mit ein. Sehr gerne schaue ich mir -wenn nötig- Hormonwerte an.

Ich kombiniere also das alte Wissen, die Kenntnis über die Konstitutionen , den dazugehörigen Temperamenten mit den modernen Methoden. Der Mensch funktioniert ja im Grunde genau so wie in alten Zeiten. Aber er muss sich an die recht schnellebige Zeit aktuell auch fügen. Unsere moderne Lebensweise gibt uns zwar sehr viel Komfort und Vorteile. Leider aber auch sehr große Nachteile, was die Folgen dieses Komfortes und des Wohlstandes anbelangt. Es sich gerne leicht zu machen, sich keine Zeit mehr zu nehmen für das Essen. Die Informationsflut, das Tempo, mit dem wir durch das Leben gehen.

Das Wichtigste ist nach wie vor, dass Sie mitkooperieren, Ihre Lebensführungsordnung anpassen. Ich mache Ihnen dazu gerne Angebote und betreue Sie ununterbrochen. Sowohl in der Praxis, als auch ausserhalb. Gemeinsam finden wir auch Lösungen, wie Sie sich am besten mit diesen unumgänglichen Veränderungen aranchieren können.

Wie die Traditionelle Naturheilkunde funktioniert

Die Traditionelle Naturheilkunde orientiert sich nicht an Symptomen.
Sie sieht nicht nur Organe und/oder Organsysteme.
Sie ordnet Menschen in Konstitutionen mit dazugehörigen Temperamenten ein. Diese haben alle ihre Schwerpunkte, wenn sie Beschwerden haben.
Das hat nichts damit zu tun dass ich eine Wunderheilerin bin. Sondern das ist einfach die Eigenart der Methodik.

Hier möchte ich betonen, dass ich – als Person mit migrantischen Wurzeln- einfach einen anderen Blickwinkel habe und meine Sicht und Herangehensweise sich dadurch von teilweise recht rassistisch geprägten Unterteilungen ganz klar unterscheidet.
Auch wenn manches von mancher Seite häufig nicht schlecht gemeint ist ( und das ist leider nicht immer so ), sollte man hier sich an den 3 Sieben des Sokrates orientieren. Auch ich musste mich erstmal schulen.
Und es lohnt sich- für ein angenehmeres Miteinander- seine Schablonen abzulegen.


Ich suche erst und finde heraus , was Sie für eine Konstitution haben , welches Temperament bei Ihnen überwiegt und arbeite mich durch Ihre Grundthematik.
Was ist der Mensch, der vor mir sitzt, nun für ein individueller Typ Mensch?
Was hat dieser Mensch so für angeborene Krankheitsneigungen? Welche Symptome tauchen gerne auf, wenn es mal Probleme gibt?
Selbstverständlich fahre ich zweigleisig und biete Ihnen für die akute Symptomatik auch eine Unterstützung an, um Ihren Leidensdruck zu lindern. Sei es ein Mittel oder eine Behandlung wie die Neuraltherapien oder eine Baunscheidtbehandlung. Zum Beispiel biete ich bei chronischen Schmerzen Neuraltherapien an.

Aus der Traditionell Naturheilkundlichen Sicht

Fallbeispiele

  • Ist die Person schnell reizbar und reagiert auf äussere Reize? (Diese Menschen zB haben sehr oft chronische und nervöse Erschöpfungen-> Eine klassische vegetativ-spastische Konstitution, die chronisch verkrampft ist; mit allen körperlichen und seelisch-geistigen Folgen)
  • Schießt die Person etwa schnell mal an die Decke, ist dominant, ungeduldig und hört auch nicht zu?( zB Neigung zu Entzündungen, Beschwerden mit stechendem Charakter, Gefahr für Herzinfarkte, Schlaganfälle usw.-> ganz klassischer Fall von einem cholerischen Temperament, wenn es überschiessende Ausmaße annimmt.)
  • Oder eher etwas zu träge und kommt schwer in die Gänge? (zB. Neigung zu Verdauungsschwierigkeiten, Schilddrüsenunterfunktionen-> klarer Fall von phlegmatischem Temperament im Überschuß.)
  • Ist sie schnell verletzbar und trägt die Wunden ewig mit sich herum und trägt es nach? (Körperliche Symptome sind recht hartnäckig, starr. Schwere Symptombesserungen mit langer Therapiezeit, braucht Ausdauer und Geduld. Sowohl für Patient*Innen als auch für Therapeut*Innen-> Wir sehen hier ein ganz klassisches , chronifiziertes melancholisches Temperament. )

    Vielleicht fühlen Sie sich angesprochen oder Sie kennen Fälle aus Ihrem Umfeld?